Dienstag, 23. August 2011

Erster Tag bei den Großen

Heute habe ich Kazu zum ersten Mal direkt zu den Großen in die Kita gebracht bzw. bringen müssen. Das Problem war, dass er da niemanden kannte und seine Bezugserzieherin heute Spätdienst hatte und daher noch nicht da war. An seiner Stelle hätte ich auch geweint. Als Kazu anfing sich so richtig reinzusteigern (er hatte Angst vor den großen Kindern und wollte zu Julia, seiner bisherigen Erzieherin), kam zum Glück der Kindergartenleiter Mario und nahm Kazu auf den Arm, der sich auch prompt beruhigte. Mario hatte die letzten Wochen desöfteren in der Krippe ausgeholfen und auch sonst ist er eigentlich bei allen Kindern bekannt. So konnte ich beruhigt "bye-bye" sagen und nach Hause gehen.
puh.
Mal sehen, wie Kazu drauf ist, wenn ich ihn abhole.

Gerade mit meiner Mutter telefoniert. Sie hat wieder ein Paket geschickt, teilweise auch mit Sachen von ihr, die nicht mehr in den Koffer passten, aber der Rest sei für mich. o_O Was da wohl drin ist?

Da ich heute viel zu arbeiten hatte, gab es nur ein einfaches Mittagessen bestehend aus Reis, Brokkoli mit Ponzu und Räuchertofuscheiben.
Leider sieht man auf dem Bild meine schöne Reisschale nicht, die ich mir aus meinem letzten Japanurlaub mitgebracht habe. Ja, ich liebe Blau und Blumenmotive.^^

Kazu abgeholt. Ich habe ihn in der Spielküche gefunden. Bestimmt hat er mich nachgeahmt. :-P
Als er mich sah, gab es ein Lächeln, doch dann ...
"Mama, Tobi will da spielen". "Nein, wir gehen jetzt nach Hause." "Mama, Tobi will da raus." "Nein, Tobi, es regnet und das Gartentor ist abgeschlossen. Wir gehen vorne raus." "Nein, Tobi mag nicht." Während dieser sich nun ständig wiederholenden Diskussion fällt mein Blick auf andere Kinder, die freudig ihre Mütter umarmen und brav mit ihnen nach Hause gehen. Mir ist nach Weinen zumute. Was mache ich falsch? Warum will mein Kind nicht gehorchen? Nicht verstehen?
Nun gut, ich bin raus mit Kazu in den Garten und habe ihm gezeigt, dass das Tor zu ist. Zum Glück hat es in dem Moment gedonnert (Kazu hat Angst vor lautem Gedonnere) und als ich sagte, "Los, komm schnell in den Ttragegurt, schnell nach Hause, ein großer Regen kommt" (der Satz stammt aus seinem Lieblingsbilderbuch), war er endlich folgsam, ließ sich huckepack nehmen und ich konnte die Kita verlassen. uff.
Der Tag bei den Großen schien ihm gefallen zu haben. Kein Wunder, denn dort gibt es viel mehr Spielmöglichkeiten und das dortige Spielzeug ist auch mehr für sein Alter, als das in der Krippe.

Wieder zu Hause haben wir zusammen Bananenkuchen (nur aus Bio-Zutaten) gebacken und Kazu durfte immer rühren.
Da hat er morgen gleich ein schönes Oyatsu für den Kindergarten.

Kommentare:

  1. ohje der arme kleine mann ich hätte auch geweint...und wie war er als du ihn abgeholt hast??? freu dich übers paket, wenn da dinge doppelt sind würd ich mich anmelden XD

    AntwortenLöschen
  2. So ein süßes Bild von deinem kleinen Schatz! Ohje als Kind hab ich bei solchen Situationen auch immer ein Weltuntergangsgefühl gehabt bis man merkt is alles gar nicht so schlimm. ;)

    AntwortenLöschen
  3. So, hab den Eintrag mal fertiggestellt.
    Werd auch langsam mal meine Rezepte aus dem Oyatsu-thread rüberholen und mit Bildern versehen.

    AntwortenLöschen
  4. Oh das Essen sieht lecker aus! Was ist den Ponzu -auch wenn ich mich jetzt blamiere- kenn ich gar nicht.

    AntwortenLöschen
  5. Die Einträge werden automatisch wärend dem Schreiben gespeichert, so das du den Post, wenn er noch nicht fertig ist, gar nicht veröffentlichen musst. Nur so als kleiner Tip. ;) Die Beiträge kannst du dort auch nach belieben ändern etc.

    AntwortenLöschen
  6. Ponzu ist im Grunde genommen nichts weiter als Sojasoße und Zitronensaft (bzw. Yuzu-saft, Yuzu ist eine Zitronenart) im Verhältnis 1:1 gemischt. Man kann auch den Zitronensaft mit (Reis)essig verdünnen und auch das ganze mit Dashi (japanische Brühe) strecken, damit der Geschmack nicht zu intensiv ist.
    Gibt es im Asia-Shop auch fertig zu kaufen. Die enthalten aber meist Geschmacksverstärker.

    Deinen Tipp muss ich gleich mal ausprobieren. Also was schreiben, nicht veröffentlichen, off gehen und dann ist es trotzdem noch da? Da bin ich gespannt. Hach, ich liebe das. Ist so aufregend. *g*

    AntwortenLöschen
  7. Ja da steht dann unten speichert...gespeichert du findest es bei "Posts bearbeiten". Ah Danke wieder was gelernt. ^^ Man merkt das dir das bloggen Spaß macht...hat Suchtgefahr hi, hi.

    AntwortenLöschen

Ich freue mich über jeden einzelnen Kommentar.