Dienstag, 30. August 2011

Süße Kürbisspeise


Diesmal folgt das Rezept. :-P
Morgen ist ja auch noch ein Tag.

Der Morgen ist da.^^ Hier das Rezept aus meinem japanischen Oyatsu-Buch:

Zutaten für etwa 12 Muffinformen:
ca. 180 g Kürbis (entkernt, geschält)
80 g Butter (weich)
3 Eigelbe
40 g Zucker
Vanilleessenz
150 ml Milch
5 EL Mehl (ca. 50 g)
3 Eiweiß
4 EL Zucker

Kürbis in grobe Stücke schneiden, in der Mikrowelle bei 500 W ca. 3,5 min abgedeckt garen. Geht am Besten in einem Dampf-Gar-Beutel für die Mikrowelle. Mit Gabel oder so das Kürbisfleisch zerdrücken. Die Zutaten vom Butter bis Mehl hinzufügen und alles verrühren.
Die Eiweiße steif schlagen, währenddessen den Zucker zugeben. Ich nehme nur 2 EL Zucker, da es uns sonst zu süß ist. Eischnee unter die Kürbismasse heben.
In Förmchen füllen (ich habe eine 12er Muffin-Form genommen und mit Papierförmchen ausgelegt ...) und bei 180°C im Ofen ca 20 - 25 min backen.
Die Masse ähnelt einer Soufflemasse.
Das Ergebnis seht ihr auf dem Teller unten.

Die Blümchen habe ich aus der gleichen Kürbismasse gefertigt, jedoch wird die Masse dafür nicht im Ofen gebacken, sondern in der Mikrowelle gegart.
Die Gardauer ist abhängig von der Größe der Form. In Silikon-Muffinformen hat es so 3 - 4 min gedauert. Danach habe ich die Blumen einfach aus den Muffins ausgestochen, da das Mikrowellenergebnis eh nicht sonderlich aussah. Mein Mund diente als Müllschlucker für die Reste. :-P
Mir persönlich schmeckt die Mikrowellenvariante besser. Die Konsistenz erinnert an samtigen Pudding. Mjam.

Ach ja, beide Varianten schmecken warm am besten.

Hmm, na gut, drucks, dann beichte ich mal ...
das Backen im Ofen will mir nicht gelingen. *in Tränen ausbrech*
Ich habe ansonsten keine Probleme mit Souffle backen (hab schon lange keine mehr gemacht, fällt mir dabei ein, also sollte ich wohl lieber "hatte" schreiben ^^;;), aber die wollen bei mir einfach nicht gelingen. Keine Ahnung, warum. Zum einen fallen sie ein, zum anderen lassen sie sich nicht aus der Papierform lösen. Also, probiert es selbst aus und dann würde ich mich über gute Ratschläge freuen.

Kommentare:

  1. Bin schon gespannt sieht schon mal lecker aus. Kirschblüten Kürbise...ooooh ^O^

    AntwortenLöschen
  2. ich wusste doch ich hatte ein kürbisrezept gesehen gehabt^^ perfekt für die kommende jahreszeit^^ da werd ich den ein oder anderen kürbis platt machen müssen^^

    AntwortenLöschen

Ich freue mich über jeden einzelnen Kommentar.