Mittwoch, 16. Mai 2012

Torten, Kuchen, Kleingebäck (Galerie)

Die Reihenfolge der Bilder entspricht der Reihenfolge im Rezeptverzeichnis (also alphabetisch).
Die Bilder von den Törtchen und den dekorativen Küchlein finden sich HIER.
Die Bilder von den Chiffon Cakes finden sich HIER.

Amerikaner
Apfeltaschen aus Quark-Ölteig
Bärchentorte

Birnen-Nuss-Kuchen
Blaubeermuffins

Blueberry Cheese Pie
Cake Pops mit essbarem Stiel
Dinkelkuchen mit Obst

Donauwelle
Eierlikör-Gugelhupf

Erdbeer-Joghurttorte ohne Gelatine
Eiweiß-Mandelkuchen
Financiers Allerlei
Ichigo no Short Cake
Kaffee-Kekse
Kaffee-Kekse
Karotten-Preiselbeerkuchen

Käsesahnetorte mit Mandarinen
Kinako Cookies
Limetten-Estragon-Rolle
Limetten-Estragon-Rolle
Maris Schoko-Nusskuchen
Maris Schoko-Nusskuchen
Marmorkuchen ohne Backpulver
Marmorkuchen mit Backpulver
Matcha Snowball
Matcha Cookies Frankenstein
Matcha Cookies gefüllt
Mohnmakronen
Möhrenküchlein

Müsli-Plätzchen
Mohn-Zwetschgen-Kuchen
Sesam Tuile
Shortbread

Sojajoghurt-Kuchen
Sojajoghurt-Kuchen
rechts: Vanillekipferl
Yuzu-Plätzchen
veganer Zupfkuchen
Windbeutel mit Vanillecreme

Zartbitterschokoladen-Tôfukuchen

Zucchini-Bananen-Kuchen


Weitere Kuchen und Kleingebäck sind auch bei den Oyatsu-Rezepten zu finden.
Apfelkuchen aus der Bratpfanne
Apfelkuchen mit Rosinen
Bananen-Apfelkuchen
Azuki-Bohnen-Kuchen
Bananenkuchen
Fruits Cheese Cake
Joghurtkuchen aus der Bratpfanne
vegane Kinako-Küchlein
vegane Kürbis Scones
Azukikuchen mit Matcha
Okara-Schokoküchlein
Okara Cookies
Okara Kuchen
Okara mochi mochi pan
Okara Scones
vegane weiße Sesammuffins
Brotkuchen mit Kakao
Tôfu-Donuts-Bällchen
vegane Tôfu-Sesam Donuts
vegane Kokossterne und Haferflockenkekse
veganer Möhrenkuchen und Schokokuchen mit Trockenpflaumen
Möhren Scones


Und noch mehr Fotos "made by Mari":







































Kommentare:

  1. Oh man ist das viel!!!^___^ Jetzt hab ich richtig Lust auf was süßes(vorallem die Obsttorten haben es mir angetan)
    Zum Glück ist ja bald Wochenende XD
    Was ist das übrigens für eine Torte im 2 Bild unter der Rubrik "made by Mari"? Im unteren Bereich sieht es fast aus wie eine aufgeschnittende Bisquitrolle?

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das ist meine Apfel-Milchreis-Torte. Der untere Rand ist mit Biskuitstreifen ausgelegt.

      Löschen
  2. Also ich kann nur sagen, mach ein Café auf, die Torten sehen ja einfach nur toll aus. ^^

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Und schmecken auch, wenn ich das mal ganz unbescheiden sagen darf. ^^
      Für ein Café bräuchte ich einen Unternehmer. Ich bin dafür einfach nicht geschäftstüchtig genug. Und nicht selbstbewusst genug. Daher freue ich mich jedes Mal über so nette Worte.

      Löschen
  3. Ok eindeutig die krankeste Galerie^^ Man wie viel du schon so tolle sachen gebacken hast (die dunkelziffer wird hoch sein...ohne bestehendes foto^^).
    Die Erdbeere aus Zucker (?) sieht ja toll aus! Hast du da noch das Rezept?
    Den tollen Marzipanschuh und die Hochzeitstorten konnte ich ja schonmal bewundern ;) Sehr gut ist die auch die Torte mit den Notenschlüsseln gelungen! Sehr sauber gemalt! Hach ja von dir man kann noch viel lernen als junger Padavan^^

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, die Erdbeere ist aus Zucker und eine Eigenkreation. Rezept für die Erdbeere selbst gibt es nicht. Das fällt in die Kategorie "Zucker gießen". Zum Zuckergießen brauchst du jedoch Fachzubehör.

      Löschen
    2. Ach ich suche immer einen Anlas noch MEHR Küchenzubehör (egal wie oft ich es benutze) zu kaufen *g*

      Löschen
  4. Oh! Die sehen ja alle so toll aus! Die Zuckertüten sind genial! So eine hätte ich auch gerne im Sommer. Darf ich fragen wie du sie gemacht hast? Und was ist das für ein Kuchen bei 'made by Mari', das 41. Bild. Oben grüner, unten heller Teig. Der sieht toll aus!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Die obere ist ein Schokokuchen, den ich auf dem Blech mit Rahmen gebacken habe. Für die Form habe ich mir eine Schablone aus Pappe geschnitten, auf den Kuchen aufgelegt und die Schultüte aus möglichst großen Kuchenstücken zusammengesetzt. Dann wurde der Kuchen aprikotiert und mit gefärbtem Marzipan streifenweise abgedeckt. Als Garnierung gab es noch Marzipantiere dazu. Die Schleife ist ebenfalls aus Marzipan.

      Für die zweite Tüte hatte ich nur wenig Zeit. Die musste ganz schnell gehen, und sollte keine Marzipandecke, keine Fondantdecke und auch keine Schokoglasur haben, aber trotzdem bunt sein.
      Sie besteht aus einem unteren und einem oberen Biskuitboden gefüllt mit einer Himbeersahnefüllung. Zum Bemalen habe ich mit Kuvertüre die Linien vorgemalt und dann die Flächen mit eingefärbter Aprikosenglasur ausgepinselt. Geht ganz einfach, solange die Glasur schön heiß ist.

      Der grün-weiße Kuchen ist meine Matcha-Donauwelle. Statt Kakao habe ich Matcha genommen und statt Kirschen Yude-Azuki.
      Natürlich kann man noch eine Buttercreme draufgeben wie bei der richtigen Donauwelle, aber mir hat der Kuchen so ohne einfach zu gut gefallen. :)

      Freut mich, dass dir meine Kuchen gefallen.

      Löschen
    2. Vielen Dank für die Erklärung. Das hört sich wirklich lecker an! Die Matcha-Donauwelle hört sich wirklich viel besser an als die 'normale'. Denn ich mag keine Donauwelle. Ich schaffe da nie mehr als ein halbes Stückchen Kuchen und danach ist mir schlecht wegen der vielen Buttercreme....

      Löschen

Ich freue mich über jeden einzelnen Kommentar.