Donnerstag, 16. August 2012

Happy Birthday!


Genau vor einem Jahr eröffnete ich meinen Blog mit meinem Post zum Joghurtkuchen. Am 23.8. erfolgte der erste Tagebucheintrag unter "Erster Tag bei den Großen".
Für Kazu und mich beginnt ein neuer Lebensabschnitt. Denn Kazu ist nun kein Krippenkind mehr, sondern geht nun in den Kindergarten und ich bin bei den Bloggern gelandet.
Wie kam es dazu?
So ein Geburtstag ist ein guter Anlass, einmal Rückblick zu halten.

Angefangen hat alles, wie könnte es anders sein, mit Backen. haha.
Ich habe mich gefragt, wo der Unterschied zwischen den vielen Mehlen liegt. Wie anders ist das japanische Hakurikiko im Gegensatz zum deutschen Mehl 405?
Ich begann zu googeln und landete auf der Seite von Alex/ Amatô: Wagashi maniac.
Sie bietet gut recherchierte Informationen über japanische, aber auch andere Zutaten und ihre Fotos sind wunderschön. Das war etwa Ende März 2011.

Ich war gleich gefesselt von ihrem Blog. Beim Stöbern und Lesen tauchte immer wieder der Name "Token" auf. Ich wurde neugierig und klickte den Namen an und landete auf dem Blog "Bento Lunch Blog".
Ebenfalls ein sehr informativer Blog. In Tokens Blog fiel hin und wieder der Name "Nekobento Forum".
Auf der Seite Nekobento selbst war ich schon. Dort gibt es auch einige Informationen, aber Rezepte und Bilder lassen zu wünschen übrig. Dass es dort ein Forum gibt, hatte ich auch schon bemerkt, aber ich hatte ein wenig Angst davor, mich dort anzumelden, da ich keine Lust auf ein Teenie-Forum hatte.
Auch hatte ich Angst davor, gewisse Leute dort anzutreffen, die ich aus meiner aktiven Zeit in der Anime-Szene kennen und fürchten gelernt hatte.

Nun aber dachte ich, wenn Blogger wie Token sich dort aufhalten, kann es vielleicht doch nicht ganz so schlimm sein.^^;;
Also meldete ich mich Ende Mai 2011 im Nekobento Forum an. Und es war nicht so schlimm. :-P
Das Forum ist sehr gut gemischt und man erhält doch die ein und andere Information, die mir sonst entgangen wäre.
Tja, und dann ging es Schlag auf Schlag.

Ich stellte fest, dass dort fast jeder einen Blog hat. Die Bloggerwelt war mir bis dato noch völlig unbekannt. Um kommentieren zu können, meldete ich mich bei Blogger an. Ebenfalls Ende Mai.
Ich wurde im Forum aktiv und begann Anfang Juni einen Oyatsu-Thread, in dem ich japanische Snack-Rezepte (Oyatsu) vorstellte.
Und im Laufe der Zeit, in der ich mir jede Menge Blogs ansah und merkte, dass man dazu kein Profi sein muss, dachte ich, ich schau mal, ob ich das auch kann.
Ich richtete mir eine schlichte Seite ein und nahm für den ersten Post ein Rezept aus meinem Oyatsu-Thread.
Und siehe da, ich hatte einen Blog.
Ja, ich kann das auch, dachte ich und freute mich.

Und eigentlich wollte ich es dabei belassen, doch schwupps war der erste Kommentar eines Forumsmitglieds (Cori) da, die mir gleich ein paar Tipps gab.
Und so machte ich dann doch weiter. Auch passierte zu der Zeit so viel, dass ich auch genügend Stoff zum Schreiben hatte. Und jedes Mal kamen Kommentare, die mich bei der Stange hielten und mich motivierten.
Und ich merkte, dass es schön war, zu teilen und gehört zu werden. Sich auszutauschen.
Dieses Miteinander fand ich sehr schön.
Um mich bei den Kommentatoren zu bedanken, veranstaltete ich ein Give-Away anlässlich des 1000. Kommentars am 26.2.2012.

Ich merkte bald, dass das Bloggen mir Spaß macht und nicht nur das, es tat mir auch gut. Es war wie ein befreiendes Ventil. Ich konnte dadurch entspannen, meine Gedanken ordnen, zur Ruhe kommen.

Und nun führe ich also schon seit einem Jahr mein Blog-Tagebuch und habe jeden einzelnen Tag brav dokumentiert (genau gesagt, bis zum 12.8.).

Leider habe ich diese Woche keine Zeit zu feiern, aber ich werde es in Kürze nachholen und anlässlich meines Blog-Geburtstags endlich den schon seit einem Jahr geplanten Mehlvergleich in Angriff nehmen.
Ich finde, das passt, da es ja so zu diesem Blog kam.

Ein paar Änderungen werde ich auch noch vornehmen. Wie nicht zwangsweise mehr über jeden Tag zu schreiben.

Hier noch ein paar Zahlen für die Statistiker:
Seitenaufrufe gesamt: 56.750
Der Monat Mai hält mit 7241 Aufrufen den Rekord.
Ich habe bisher 450 Posts veröffentlicht.
Sept. 2011 hält mit 56 Posts den Rekord.
Davon sind 204 Rezepteposts,
insgesamt habe ich über 280 Rezepte veröffentlicht (inklusive z.B. aller Mushipanvariationen).
Der Blog hat 61 Mitglieder (danke schön!)
und viele stille Leser, die nicht eingetragen sind (danke schön!).

Zu guter Letzt möchte ich mich bei allen Lesern bedanken. Und ich hoffe, dass wir uns auch im zweiten Jahr fleissig austauschen können.
Für Wünsche und Anregungen (z.B. Rezepte, Layout, Gadgets betreffend) bin ich immer offen.

Auf ein gutes Miteinander weiterhin.

これからもよろしくお願いします。

Kommentare:

  1. Hezlichen Glückwunsch, auf dass es idr noch lange Sapß macht :)

    AntwortenLöschen
  2. Happy Birthday von einer stillen Leserin ;-)

    AntwortenLöschen
  3. Herzlichen Glückwunsch! <3
    Schön, dass es dir so Spaß macht. Eine Zahl für die lieben Statistiker fehlt mir aber noch: Wie viele Rezepte hast du in dem Jahr veröffentlicht? =)

    Liebe Grüße

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. So, hab mal gezählt und die Zahlen nachgetragen.
      Es sind 204 Rezepteposts und über 280 Rezepte, inklusive der angebotenen Variationen, die ich extra aufgeführt habe.

      Löschen
  4. Alles liebe zu deinem wundervollen Blog und seinem ersten Geburtstag^^ *sekt öffne* Wir hoffen alle auf viele weitere tolle Beiträge^^

    AntwortenLöschen
  5. Ganz liebe Glückwünsche zum Jahrestag auch von mir und ich hoffe, Du blogst auch weiterhin so tolle Rezepte und gibst uns einen kleinen Einblick in Dein Leben *g* Ich werde auch weiterhin ein regelmäßiger Leser sein und freue mich schon auf den Mehlvergleich, solche Sachen interessieren mich aber ich habe meistens nicht die Muße, dass so professionell wie Du zu realisieren.
    Liebe Grüße Danii

    AntwortenLöschen
  6. Alles Gute zum Jahrestag!
    Und wow, die Zahlen erschlagen mich grade...

    AntwortenLöschen
  7. Herzlichen Glückwunsch an einen informativen, grossartigen Blog mit wunderschönen Bildern, interessanten Artikeln und der perfekten Mischung zwischen Rezepten und Geschichten aus dem Alltag! Eine echte Bereicherung für die Blogosphäre. Auf das nächste Jahr. :)

    AntwortenLöschen
  8. Auch hier nochmal Happy Birthday! ^^ Schön, dass du so viel Freude daran hast, das ist das wichtigste! Aber, wie du schon sagst, man muss sich halt auch mal Auszeiten gönnen. Hoffentlich hast du weiterhin Spaß am schreiben.

    AntwortenLöschen
  9. H E R Z L I C H E N G L Ü C K W U N S C H !!
    Auf ein neues Jahr mit vielen tollen Rezepten und Tipps! Y^_^Y

    AntwortenLöschen
  10. Herzlichen Glückwunsch zum B-day, aber für das tollste Geburtstagsdatum auf der Welt zwei Tage zu früh *g*
    Nee im Ernst ein schöner Blog, der uns nun seit einem Jahr tolle Rezepte und schöne (manchmal auch nicht so schöne) Geschichten aus eurem Leben erzählt. Danke!
    Und erst jetzt merke ich, wie GROß Kazu in diesem einen kurzen Jahr geworden ist!

    AntwortenLöschen
  11. Auch von mir Herzlichen Glückwunsch zum ersten Bloggeburtstag, liebe Mari!
    Und ich hoffe, dass du noch viele weitere Jahre folgen lässt, es bereitet mir immer wieder Freude, bei dir zu lesen und deine tollen Rezepte nachzubacken /-kochen, vielen Dank dafür!

    AntwortenLöschen
  12. Vielen Dank für die Glückwünsche und eure lieben Worte.
    Damit werde ich hochmotiviert ins neue Blogjahr starten!

    AntwortenLöschen
  13. Und wenn auch spät, wünsche ich dir auch alles Gute! :)
    Wie schön es ist, dass du das Bloggen "gefunden" hast und das es dir so gut tut!

    Kaum zu glauben, dass ein Jahr vergangen ist... Wie schnell doch die Zeit vergeht!

    AntwortenLöschen
  14. Auch von mir alles Gute! Wenn auch etwas verspätet. Freue mich auf jeden neuen Blogeintrag von dir und bin schon gespannt was für tolle Rezepte du noch so alle bloggst.

    AntwortenLöschen

Ich freue mich über jeden einzelnen Kommentar.