Samstag, 25. August 2012

Mit Amaretti überbacken: Fake Crumble

Bei Crumbles werden Früchte mit Streuseln überbacken. Wir sind keine so großen Streuselfans und daher ist uns dieses Variante lieber, die statt Streusel Amaretti und Cerealien verwendet.
Natürlich steht es einem frei, stattdessen Streusel zu nehmen.

Mit Amaretti überbackene Pfirsiche und Nektarinen


Zutaten für 6 Dessert-Portionen

Saft von 1/2 Orange
1 EL Pfirsichkonfitüre
1 EL Pfirsichlikör (oder Orangenlikör)
1 EL Mandellikör
1 TL Vanilleextrakt
1 EL Speisestärke
5 - 6 Pfirsiche und Nektarinen (ich hatte zwei Pfirsiche und drei Nektarinen)
1 gute Handvoll Amaretti (die mit Aprikosensteinen hergestellt sind)
90 g Nut Flakes (Cerealien, z.B. Vollkornweizen mit Nussknusper)
1 ganzes Ei
2 Eiweiße

Zubereitung

Orangensaft, Konfitüre, Liköre, Vanille und Stärke in einer flachen Auflaufform mischen (Stärke darf nicht klumpen).
Anm: Ich habe das halbe Rezept in einer ca. 19 x 11 cm (Mittelmaß) großen Auflaufform zubereitet.

Pfirsiche häuten, entsteinen und in Scheiben schneiden. Nektarinen ebenfalls entsteinen und in Scheiben schneiden.
Das Obst in die Auflaufform geben und vorsichtig mit dem Mix vermengen. (Muss nicht perfekt sein.)

Im auf 190°C vorgeheizten Ofen unbedeckt 15 min backen. Die Sauce sollte dann eingedickt sein.

Amaretti und Cerealien in einen Gefrierbeutel geben und mit dem Nudelholz zerkrümeln.
Ei und Eiweiße in eine Schüssel geben und leicht verquirlen. Die Krümelmischung dazugeben und alles gut vermischen.
Die Mischung auf dem Obst verteilen. Dabei 1 cm Platz zum Rand lassen.

Den Auflauf bei 200°C weitere 8 - 10 min backen, bis die Oberfläche fest und gebräunt ist.

Schmeckt noch leicht warm am besten.


Mit Amaretti überbackene Blaubeeren


Zutaten für 6 Dessert-Portionen


400 - 500 g frische Blaubeeren
3 -4 EL feiner Zucker
1 EL Speisestärke
1/2 TL Vanilleextrakt
1/2 EL Zitronensaft
Saft von 1/2 Orange
1 Prise Muskat
1 Prise Zimt
1 gute Handvoll Amaretti (die mit Aprikosensteinen hergestellt sind)
90 g Nut Flakes (Cerealien, z.B. Vollkornweizen mit Nussknusper)
1 ganzes Ei
2 Eiweiße

Zubereitung

Die Blaubeeren in einer Schüssel mit Zucker, Stärke, Vanille, Zitronen- und Orangensaft, Muskat und Zimt mischen.
Abschmecken.
Die Mischung in eine flache Auflaufform füllen.
Im auf 190°C vorgeheizten Ofen unbedeckt 15 min backen. Der Saft sollte dann eingedickt sein.

Amaretti und Cerealien in einen Gefrierbeutel geben und mit dem Nudelholz zerkrümeln.
Ei und Eiweiße in eine Schüssel geben und leicht verquirlen. Die Krümelmischung dazugeben und alles gut vermischen.
Die Mischung auf dem Obst verteilen. Dabei 1 cm Platz zum Rand lassen.

Den Auflauf bei 200°C weitere 8 - 10 min backen, bis die Oberfläche fest und gebräunt ist.

Schmeckt warm oder kalt.
Wir mögen ihn am liebsten mit einer Vanillesoße dazu.

Anm. Ich habe diesen "Crumble" auch mal mit TK-Heidelbeeren ausprobiert. Das Ergebnis konnte nicht ganz so überzeugen. Daher empfehle ich auf jeden Fall frische Bio-Blaubeeren zu nehmen. 

Quelle: Sue Kreitzman, Das Low-Fat Kochbuch

Kommentare:

  1. Oh.. Ich glaub, das funktioniert nur mit Ei oder?
    Hört sich auf jeden Fall richtig lecker an!!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das Ei dient in erster Linie als Bindemittel. Würde es mal mit 15 g Eiersatzpulver + 80 ml Wasser + 1 EL Sojamehl probieren.

      Löschen

Ich freue mich über jeden einzelnen Kommentar.