Freitag, 24. August 2012

Tôfu-Cashew-Creme, vegan


Die Tôfu-Cashew-Creme ist eine schöne leichte und vegane Alternative zu Mayonaise oder Salatcremes.

Zutaten

125 g Seidentôfu
30 g Cashewkerne
1 EL Zitronensaft
1/2 TL Senf
1/2 TL Salz
1 Prise Zwiebelpulver
1 EL Wasser
1 TL Olivenöl/ Rapsöl

Zubereitung

Alle Zutaten miteinander im Mixer ganz fein pürieren, bis die Masse sämig ist.
Vor dem Verzehr am besten ein paar Stunden im Kühlschrank ruhen lassen.

Nach Belieben kann man auch Kräuter hinzugeben. Hier mal mit Dill.



Wer die Konsistenz lieber fester mag so wie bei Frischkäse, dem kann ich das Rezept von Vegan-und-lecker empfehlen.

Für ihren Tôfu-Kräuter-Aufstrich nimmt sie

200 g mittelfesten Tôfu natur
3 EL Zitronensaft
4 EL Rapsöl
1 kleine Knoblauchzehe (optional)
1 knapper TL Salz
1/2 Pckg. gemischte Kräuter, tiefgekühlt oder entsprechend frische Kräuter (Petersilie, Schnittlauch, Dill, Kerbel usw.)
und püriert alles.


Zu Ostern 2014 gab es bei mir eine
Bärlauch-Tôfu-Creme

250 g mittelfesten Tôfu natur
4 EL Limettensaft
4 EL Rapsöl
1 knapper TL Salz
1 Bund Bärlauch

So eine tolle Farbe! Und auch Kazu fand sie sehr lecker.

Kommentare:

  1. Ist das die "Mayonnaise" von der du gesprochen hast?
    Sieht auf jeden Fall sehr lecker und fluffig aus.
    Bietet es sich an die Cashewkerne vorher einzuweichen, oder klappt das auch so?

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja genau. Das Rezept ist ein Mix aus diesem hier:
      http://blog.fatfreevegan.com/2012/04/tofu-cashew-mayonnaise.html
      und anderen Rezepten, die ich gefunden hatte.
      Die Cashewkerne habe ich vorher nicht eingeweicht. Aber das Pürieren dauert schon eine Weile, bis die Masse schön sämig ist.

      Löschen

Ich freue mich über jeden einzelnen Kommentar.