Sonntag, 21. Oktober 2012

Kazuo backt alleine Schokomuffins

Auf dem Weg durch die Backzutatenabteilung kommen wir an den Backmischungen vorbei. Die bunten Packungen mit den Kuchenbildern drauf stellen eine Verlockung für Kazu dar.
"Was ist das?" will er wissen und ich erkläre ihm, dass man damit Kuchen backen kann.
Die "Hello Kitty"-Packung und "die Maus"-Packung haben es ihm angetan. Und so landet die Maus-Packung im Einkaufswagen.


Während Kazu sich bemüht, die Packung aufzubekommen, bereite ich die Eier und die Wasser-Öl-Mischung vor.


Endlich ist die Packung auf und Kazu entnimmt ihr die Backformen, mit denen er die Muffinform auslegen darf.
Anm.: Laut der Verpackung ist eine Muffinform nicht nötig und man kann die Förmchen wohl so aufs Blech stellen.

Nun wird der Hocker an die Arbeitsplatte geschoben und los kann's gehen.


Das "in den Ofen schieben"  und Herausnehmen übernehme ich wieder.
Abkühlen lassen und probieren.

 

Fazit: Sie sind sehr schön schokoladig. Der Muffin ist wunderbar locker und meine Männer sind begeistert.
Anm meinerseits: Man schmeckt, dass es sich um den typischen Muffin-Öl-Teig handelt.
Trotzdem gerne wieder. Nur die Schokotröpfchen, die man zum Schluss als Deko draufstreuen soll, sollten weggelassen werden, da sie auch nach dem Abkühlen für Schokofinger sorgen.





Na, wäre das ein Beitrag zum Blogevent "Kinderküche" vom Blog Küchenfieber ?
Falls ja, würde ich gerne mit diesem Post daran teilnehmen.
Allerdings ...
Das Event geht bis zum 15.11.. Vielleicht fällt uns ja noch etwas anderes ein. :-D

Kommentare:

  1. Also wenn Backmischungen teilnehmen dürfen, dann ist der Beitrag gut. Die Bilder sind super, zeigen ja, dass er ganz viel selber machen durfte.
    Noch süßer wäre es gewesen, wenn er eine Schürze angehabt hätte *g* (finde Kinderschürzen sooooo niedlich). Knuffig finde ich ja, wie hochkonzentriert er schaut, das wirkt kein bisschen gestellt!
    Das Ergenis kann sich übrigens echt sehen lassen...das Befüllen der Förmchen hat er echt gut gemacht!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das Befüllen hat ewig gedauert. *g* Ich stand daneben und hab in meinem Krimi gelesen. ^^

      Löschen
    2. Haha sehr cool...aber dann scheint er da echt ne Menge Geduld gehabt zu haben! (und du auch ;))

      Löschen
  2. ja, so ein toller Beitrag darf selbstverständlich teilnehmen :-)

    AntwortenLöschen
  3. Hi Mari!
    Toll, früh übt sich ;). Sehen auch lecker aus. Hab gehört, dass einige Backmischungen echt lecker sein sollen ^^.
    Wie geht es dir?
    Liebe Grüße,
    Shia

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das Leben ist ein einziges Auf und ab, aber derzeit schwimme ich wieder oben.^^
      Du scheinst ja auch gut beschäftigt zu sein. Dabei dachte ich, mit neuer Küche und Kitchen Aid geht es jetzt richtig los. *g*
      Hast du schon mal Brot mit der Maschine gebacken?

      Löschen
    2. Hi Mari!
      Ich habe mich über deinen Kommentar auch sehr gefreut :)! Freut mich auch, zu hören, dass du dich wieder freigeschwommen hast! Da muss ich auch noch hin XD. Ja, bin leider auch gut beschäftigt... Irgendwie hält mich die Arbeit viel zu gut auf Trab... Ich mache Homeoffice, was ich mir deutlich angenehmer vorgestellt hatte und was es wahrscheinlich auch wäre, wenn man nicht so ein undiszipliniertes Wesen ist wie ich >_<... Vielleicht hast du da ein paar Tipps? Du arbeitest sicher auch häufiger mal von zu Hause aus?
      Die KitchenAid würde ich gerne viel häufiger anschmeißen ;). Brot habe ich mit ihr auch schon häufiger gebacken (ich versuche, wenn es geht Brot immer selbst zu backen) und auch schweren Teig schafft sie sehr gut. Auf höchster Stufe "tanzt" sie zwar auf der Arbeitsplatte, aber der Teig muss ja nicht hin und her geschleudert werden, er wird auf mittlerer Stufe auch gut durchgeknetet. Ansonsten macht die KitchenAid fast nur Fondant. Diese Woche war sie aber mit Plätzchenteig beschäftigt, die schafft sie auch prima. Ich stecke nämlich gerade auch noch mit einem tchibo-Keks-Backwettbewerb.
      Übrigens find ich deine Kinderfotos total süüüüß!! Ich hoffe, dass dein Leben mehr ein "Auf" als ein "Ab" ist ;).
      Ganz liebe Grüße,
      Shia

      Löschen
  4. Man sieht schon das Kazu Mamas Sohn ist, so sauber wie die Muffinform nach dem Befüllen aussieht, Hut ab. Wenn mein Sohn gebacken hat, musste ich ihn hinterher immer neue Sachen geben *gg*
    Lieben Gruß Danii

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Jetzt wo du es sagst ... Stimmt, er hat immer brav den Löffel am Schüsselrand abgestrichen und mit Hilfe des kleinen Löffels die Masse eingefüllt.
      Bei der mittleren Reihe habe ich ihm aber die Schüssel darüber gehalten, damit er es einfacher hatte. Und ausgekratzt habe ich die Schüssel zum Schluss auch, und den Rest gleichmäßig verteilt.

      Löschen
  5. Kazuo ist so zum knuddeln *-*
    Freut mich, dass es alles so gut geklappt hat, da merkt man die guten Backgene und das gute Vorbild :)!
    lg
    Miri

    AntwortenLöschen
  6. Süß, vor allem wenn er sich konzentriert, dann hat er so seinen knuffigen Blick, fast wie mein Nachhilfekind^^
    Und wenn man nicht wüsste, dass ein 3-jähriger die Muffins gebacken hat, dann würde man es nicht merken; er hat das wirklich sehr toll gemacht ;)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich muss zugeben, ich war auch überrascht, wie viel er schon alleine zustande bringt. Und zum Schluss war ich natürlich auch mächtig stolz auf ihn.
      Lustig fand ich, wie mein Mann schwärmte, wie toll die Muffins gewesen seien. *g*
      Vielleicht lasse ich die jetzt Kazu öfter backen, auch wenn ich ja nicht so der Fan von Backmischungen bin.

      Löschen

Ich freue mich über jeden einzelnen Kommentar.