Dienstag, 2. Oktober 2012

Makrobiotischer Kuchen mit Tôfucreme ナチュラルバースデーケーキ


Diesen Kuchen habe ich zum ersten Mal anlässlich des ersten Geburtstags meines Neffen gebacken und fand ihn richtig gut. Jedenfalls nach dem zweiten Bissen. Der erste Bissen ist doch recht gewöhnungsbedürftig, da dieser Kuchen nicht gewöhnlich schmeckt. Der Anteil an Vollkornmehl macht ihn etwas kompakt und da man in der Makrobiotik auch keinen Weißzucker nimmt, ist der Kuchen auch nicht so süß, wie man es sonst gewohnt ist.
Doch in Kombination mit der Tôfucreme und Apfelpüree ist er wirklich gut.

Weil ich ihn so interessant fand, habe ich ihn noch einmal zum Törtchen-Testessen gebacken.
Da ich nur die halbe Menge gebacken habe, war die Menge zu klein für die empfohlene Ringform. Schade, denn er wirkt optisch noch schöner, wenn man ihn in einer Ringform backt.
Anm. Für die halbe Menge habe ich eine Kinder-Kastenform von 15 cm Länge und 8 cm Breite (oben gemessen) genommen.

Zutaten für eine Ringform von 16,5 cm Durchmesser und 4,5 cm Höhe

Teig
100 g Mehl
50 g Vollkornmehl
1/2 TL Backpulver
1 Prise Salz
60 ml Ahornsirup (etwa 88 g)
100 ml Sojamilch
40 ml Olivenöl

Tôfucreme
200 g Tôfu (Anm. Bei Verwendung von asiatischem "firm Tôfu" 300 g nehmen,  und den Tofu in einem Küchentuch verpackt auf einem Sieb etwa 30 min abtropfen lassen. Europäischer Tôfu ist wasserarm genug und kann so verwendet werden.)
70 g Ahornsirup (1/4 japanese cup)
1/2 TL Vanilleessenz
1 EL Kuzu-ko
2 EL Wasser
2 TL Zitronensaft
1 TL weiße Sesampaste

Zubereitung

Ggfs. den Tôfu abtropfen lassen.
Backform dünn fetten.
Ofen auf 170°C O/U-Hitze vorheizen.

Teig
Mehle, Backpulver und Salz in eine Schüssel sieben und vermischen.
Ahornsirup, Sojamilch und Öl hinzufügen und alles zügig mit einem Spatel vermengen.
Teig in die Form füllen und im vorgeheizten Ofen ca. 30 min backen.
Aus der Form lösen und auf einem Gitter auskühlen lassen.

Tôfucreme
Alle Zutaten für die Creme in einen Mixer geben und mixen, bis die Masse seidig glatt wird.

Den abgekühlten Kuchen mit der Tôfucreme bestreichen und den Kuchen eine Weile im Kühlschrank ruhen lassen, damit die Creme anziehen kann.
Anschließend Obstpüree in die Mitte geben und mit Früchten ausgarnieren.

Thema: Makrobiotische Küche Japans

Kommentare:

  1. Heyyy ich hab sogar eben so eine kleine Kinderform gefunden! *freu*
    Na dann werd ich das Rezept bald ausprobieren! Und um meiner Mutter gerecht zu werden, werde ich versuchen den Sesam durch ein Nussmuss auszutauschen, mal sehen wie das klappt.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ach, da fällt mir ein, kann man Kuzu ersetzen? :/

      Löschen
  2. Hm, bei dem würd ich ja ganz gerne wissen, wie er aufgeschnitten aussieht ?_?

    AntwortenLöschen

Ich freue mich über jeden einzelnen Kommentar.