Dienstag, 16. Oktober 2012

Sieferts Terassenkekse



Das nächste Rezept im Buch sind die Terassenkekse. Sie bestehen aus einem Mandel-Mürbeteig und sind mit Konfitüre zusammengesetzt.
Durch das Zusammensetzen hat man doch etwas viel "Keks" im Mund, doch mehr Füllung hätte wiederum das Terassenplätzchen zu süß gemacht. Daher sind diese Plätzchen nicht so ganz mein Fall. Aber optisch sind sie richtig hübsch, finde ich.

Erinnern euch diese Plätzchen auch so an Weihnachtsbäume? Ich werde zu Weihnachten diese Terassenplätzchen mit Matcha backen, statt Konfitüre eine Matchacreme nehmen und an den Rand rote Tupfen spritzen. Das Ganze mit Puderzucker abgepudert sieht bestimmt toll aus. *_*

gebacken am 7.12.14

Zum Rezept selbst ist nicht viel zu sagen. Es ist durchweg stimmig und mit der Umsetzung gab es keine Schwierigkeiten.
Statt dem Johannisbeergelee habe ich Himbeerkonfitüre genommen, diese mit Zitronensaft abgeschmeckt, das Ganze erhitzt und leicht angedickt und durch ein Sieb passiert.
Mit Hilfe einer Spritztüte aus Backpapier habe ich die Plätzchen mit dem warmen Himbeergelee zusammengeklebt und obenauf noch einen Punkt gespritzt.
Beim Erkalten zieht der Gelee an und die Plätzchen verrutschen nicht mehr.


Das Rezept hierfür gibt es im Buch "Weihnachtsbäckerei, Meine Backrezepte für die Weihnachtszeit" von Bernd Siefert vom Tre Torri Verlag.

Kommentare:

  1. Oh, die sehen echt klasse aus. Ich liebe solche Plätzchen. Gerade auch mit Konfitüre.

    Grüsse von Nele

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke schön. Hätte ruhig etwas mehr Konfitüre sein können. :-D

      Löschen
  2. Ja, die Fotos sind echt der Wahnsinn! Richtig hübsch! :)

    AntwortenLöschen
  3. Mhhh mit Matcha statt Konfitüre könnte ich sie mir auch sehr gut vorstellen! Aber auch so sehen sie echt lecker aus. Ich mag Marmeladen-Plätzchen (auch Ochsenaugen usw).

    AntwortenLöschen
  4. Hi Mari,
    die Kekse habe ich vor ein paar Tagen gebacken. Sie sind mir sehr gut gelungen. Und schmecken fantastisch.

    LG Nele

    AntwortenLöschen

Ich freue mich über jeden einzelnen Kommentar.